Ethnobotanik

Kanada: Online-Apotheke für Magic Mushrooms

Im nordamerikanischen Staat Kanada ist seit Januar 2022 der medizinische Gebrauch von Psilocybin-Pilzen zu bestimmten Zwecken (bei »lebensbedrohlichen psychischen Erkrankungen«) legalisiert. Im Zuge dieser sich seit einigen Jahren anbahnenden drogenpolitischen Veränderungen eröffnete der Legalisierungs-Aktivist Dana […]

News

»Ibogain: Heilmittel für eine Krise«

Ibogain – ein im Vergleich zu berühmten Substanzen wie LSD oder Psilocybin relativ unbekanntes pflanzliches Psychedelikum. Das könnte sich bald ändern, berichten doch zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen wie auch Betroffene unter anderem von der suchtlindernden Wirkung […]

Wissenschaft

Psychedelische Medizin im Fokus

Im Zuge der derzeitigen psychedelischen Renaissance werden Psychedelika auch immer mehr als Heilmittel und Therapeutika verstanden und erforscht. Eine Übersichtsarbeit, die u.a. von britischen Wissenschaftlern (z.B. David Nutt) vorgenommen wurde, befasst sich mit unerwünschten Wirkungen […]

Kultur

Xtra Mit Drogen die Seele heilen

Text: Markus Berger In aller Regel erklären zum Beispiel Suchtmediziner, dass „Drogen“ die Menschen krank machen. Wenn sie nicht in die körperliche Abhängigkeit oder durch Überdosierungen in die Klinik führen, dann lösen sie zumindest – […]

Wissenschaft

PSIL201: Psilocybin gegen Depressionen?

Dass Psilocybin bzw. Psilocybin-haltige Pilze (Magic Mushrooms) potenziell zur Behandlung von Depressionen verwendet werden können, ist keine Neuigkeit. Dies gilt auch für andere Psychedelika, insbesondere für solche vom Tryptamintypus. Dennoch muss die tatsächliche Wirksamkeit des […]

Wissenschaft

Kanada: Psychedelika und MDMA medizinisch zugelassen

In Kanada sind Psychedelika und MDMA für die medizinische Nutzung zugelassen worden. Bislang waren die entsprechenden Substanzen ausschließlich in der Palliativmedizin und bei Nachweis einer Ausnahmegenehmigung des kanadischen Gesundheitsministers erlaubt gewesen. Die betäubungsmittelrechtliche Verordnung Kanadas […]

Hanf

CBD und THC reduzieren Angstzustände

Wer Cannabis konsumiert, das neben Tetrahydrocannabinol (THC) einen etwa gleich hohen Anteil von Cannabidiol (CBD) aufweist, leidet seltener unter Cannabis-bedingten Angstzuständen – und das bei gleichbleibend positiven subjektiven Wirkungen. Das hat eine Studie ergeben, die […]